Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Vergaser improtieren

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Döllinger





Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1213
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 20.09.2019 19:04    Vergaser improtieren Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

hat von euch mal jmd. Vergaser aus den USA importiert?
Habe vor ca. 2 Monaten versucht um an Einzelteile einer YZ250 zu kommen.
Jetzt wurden die Bestellungen storniert (unabhängig von 2 verschiedenen Händlern),
da Vergaser in Deutschland "restricted devices" wären!?!
Sowas habe ich ja noch nie gehört. Der Grund scheint an unserem Recht zu liegen.

Grüße,
Bernd

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Peter A




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.10.2001
Beiträge: 1768
Wohnort: Schermbeck


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.09.2019 21:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

das habe ich auch schon gehabt... das Problem ist das die nicht per Luftfracht gehen. Immer wenn es über einen Versandanbieter geht klappts nicht. Wenn es ein Privater verschickt hat es geklappt.

Peter

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Carstene




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 21.01.2019
Beiträge: 273
Wohnort: Gummersbach


cuba.gif

BeitragVerfasst am: 20.09.2019 21:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe im Jahreswechsel zig Klamotten für die DS6 und auch Teile für die CBX bei Uncle Sam gekauft.

Das ging problemlos- dauerte etwas drei Wochen

(Seit wann interessiert einen Händler im Ausland das Recht in D?)

Ich tippe mal auf Lagerleichen im Internethandel, sprich Zwischenhandel - und dann sind die Teile nicht beschaffbar...

Dann muss nur ne Ausrede her

_________________
ImageImageImage

Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch - und das möchtest du doch nicht, oder?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Peter A




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 22.10.2001
Beiträge: 1768
Wohnort: Schermbeck


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 07:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

ich kaufe seit über20 Jahren Teile in den USA - meist ohne Probleme. Das Problem sind aber mittlerweile einzelne Teile die bei Luftfracht „gefährlich“ sein könnten. Dazu gehören Stossdämpfer, Vergaser oder Tanks. Allerdings gehen die als Privatpakete in der Regel durch. Probleme gibt es meist dann, wenn ein externer Versandanbieter genutzt wird.

Daher einfach weiter versuchen!

Grüsse

Peter

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16589
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 08:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bei eBay.com Motors kaufe ich seit Jahren Kwellen,Kupplungen und andere Motorenteile. Die Versandkosten sind zwar recht teuer geworden, aber es gibt keine Probleme mit Zoll oder Vorschriften. Eine Kwelle kostet 100 $ Versand......als Beispiel.


Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2763
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 10:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja das ist je nach verkäufer möglich daß einer sagt nein,zu dir versende ich nicht aber ein anderer dir dasselbe teil schickt...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
Döllinger





Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1213
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 10:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
ich kaufe sehr ungerne in den USA, das hat aber Nichts mit dem jetzigen Fall zu tun.
Die Verkäufer hatten die Vergaser losgeschickt und sie sind dann im Versand hängengeblieben und wurden an den Absender zurückgeschickt. Alles online nachvollziebar.

Hatte letztens 2 legendäre nicht mehr erhältliche Bücher über den Bau von Rennfahrwerken in den USA gekauft. Der Versand war zwar sehr teuer, aber alles hatte einwandfrei geklappt.
Deshalb bin ich ein wenig überrascht. Wenn ich bedenke, dass bei unseren US-Fahrzeugen die SRS-Teile auch einfach so in einem Karton aus den Staaten kommen...
Grüße,
Bernd

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2763
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 10:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ja das nervt mittlerweile ziemlich der einkauf da...aber mich schreckt viel mehr die abzocke mit dem versand ab...für ein paar kilo karton min. einen hunni ist einfach wegelagerei...viele verkäufer agieren als wenn die alle aktien einer airline hätten...fragt man nach günstigerem versand als stückgut in containern kommen nur blöde gründe warum das nicht machbar wäre
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
Atze




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 107
Wohnort: 31199 Diekholzen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 11:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben


Es gibt auch noch eine andere Möglichkeit.
Vor allem wenn kein Versand nach Deutschland oder nur zu honorenten Preisen angeboten wird.
Die Teile werden an eine Adresse in den USA geschickt und dann per Seecontainer geht´s nach Deutschland.
Ist für einige Artikel sehr interessant, wenn es nicht sehr eilig ist.
Der nächste Container wird z.B. in 19 Tagen auf die Reise geschickt.

www.usa-importservice.de



_________________
RD500 2x 1GE 1x 47X
Aerox WGP 50th Anniversary

Wozu 4-Takter, wenn 2-Takter reichen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2763
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 12:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Atze
danke das werd ich beim nächsten kauf mal testen...wäre ev. je nach tarif echt brauchbar da in den USA mittlerweile viele händler mit versand inkl. werben solange es in die lower 48 geht
...hast du den service schon genutzt?

gruß Richard

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
ukofumo




Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 18.08.2016
Beiträge: 164
Wohnort: Kalkar


germany.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2019 16:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie schon vorgeschlagen - über eine Privatadresse versuchen
hab ich auch schon gemacht - für ein Teil wo der Händler nur innerhalb USA versenden wollte
ich hab dann in nem Ami-Forum einfach mal gefragt ob mir jemand das gewünschte über privaten wege schicken könnte. Und das hat bombe geklappt und Versandkosten waren da auch nicht die Welt.
Ich habe das Teil dann selber bestellt - als Lieferanschrift aber den "Kumpel" aus'm Ami-Forum angegeben - der hat dann das Paket neutral verpackt und wieder auf Reise geschickt.
Versndkosten waren dann irgendwas mit 16 Dollar oder so... für Paket bis ca. 2kg
bisschen aufpassen muss man mit deren Gewichtseinheiten da die dort Versandkosten nach "Volumen-Gewicht" ermitteln.

_________________
Gruß Uwe

RD250 1A2 Bj.1977
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Atze




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 107
Wohnort: 31199 Diekholzen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.09.2019 09:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« manicmecanic » hat folgendes geschrieben:
Atze
danke das werd ich beim nächsten kauf mal testen...wäre ev. je nach tarif echt brauchbar da in den USA mittlerweile viele händler mit versand inkl. werben solange es in die lower 48 geht
...hast du den service schon genutzt?

gruß Richard



Hallo Richard,
ich selber wollte ihn schon nutzen, aber die benötigten Teile kamen aus Kanada. Da ging es nicht.
Ein Bekannter hat den Dienst schon mehrfach ohne Probleme in Anspruch genommen.
Is halt eine Zeit und Kostenrechnung bis die Artikel bei einem zu hause sind.

Grüße
Atze


_________________
RD500 2x 1GE 1x 47X
Aerox WGP 50th Anniversary

Wozu 4-Takter, wenn 2-Takter reichen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Carstene




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 21.01.2019
Beiträge: 273
Wohnort: Gummersbach


cuba.gif

BeitragVerfasst am: 23.09.2019 10:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hatte das mal vor einigen Jahren mit Ebay.

Das gab es eine Art Versanddienstleister zwischengeschaltet, der dem Verkäufer die Arbeit erleichtern sollte.

Müsste mal suchen wie das .... glaube GPS o.ä. ... diesen Strolchen wurde dann die ganze Zollabwicklung zugeteilt, die liessen sich das fürstlich bezahlen - und am Ende habe ich dann hier in D Zoll nochmals nachgezahlt. Da die Einfuhrgebühr Zoll inkl. Versandkosten gerechnet wird.

So kam ich Ende des Tages bei deutlich über 100€ Versand raus - bei nem Teil für 50

_________________
ImageImageImage

Wenn ich dir Recht gebe, liegen wir beide falsch - und das möchtest du doch nicht, oder?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.046s (PHP: 83% - SQL: 17%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]