Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Vergasertrichter für die Luftgekühlten RD'd

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Laura32






Anmeldungsdatum: 17.08.2016
Beiträge: 201


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2018 19:56    Vergasertrichter für die Luftgekühlten RD'd Antworten mit ZitatNach oben

Hallo ich wollte mal eure Erfahrungrn bezüglich bergasertrichtern an den AC RD's hören.
Bringen diese bzw die richtigrn etwas an leistung?
Gibt es eine Berechnungsgrundlage wie diese gefertigt werden müsssen?
Vor- bzw Nachteile?


Würde mich freuen wenn der eine oder andere seine Erfshrungen mit mor teilen würde.
Vg Laura

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
stresa




Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 2021
Wohnort: Neulußheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.09.2018 11:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Laura,
nur zum Verständnis. Du möchtest deine RD offen, ohne Luftfilter betreiben?
Gruß Uwe

_________________
Classic Racer bewahren nicht Asche, sondern sie schüren das Feuer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Laura32






Anmeldungsdatum: 17.08.2016
Beiträge: 201


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.09.2018 17:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja wenn es leistungstechnisch was bringt
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
stresa




Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 2021
Wohnort: Neulußheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.09.2018 19:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Laura,
nur an den Vergasern was zu ändern bringt nichts. Wenn schon dann musst du auch an den Zylindern und Auspuff was machen.
Im Klaren musst du dir sein das offene Vergaser einige Probleme nach sich ziehen. Lautstärke gebt massiv nach oben, der TÜV und/oder Polizei werden das nicht gerne sehen, von der dramatisch verkürzten Kolbenlebensdauer mal ganz abgesehen. Ausserdem wird das recht mühselig sein eine gescheite Abstimmung zu finden. Für die Straße wenig empehlenswert. Und wie gesagt, wenn sonst nichts am Motor oder Auspuff änderst wird das eher Leistung kosten.
Gruß Uwe

_________________
Classic Racer bewahren nicht Asche, sondern sie schüren das Feuer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 99
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2540
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.09.2018 09:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Laura
Zu Uwe's infos fällt mir noch ein daß es mit den acRD serienvergasern nicht machbar ist offen zu fahren...da habe ich zig versuche von freunden/bekannten gesehen...keiner hat ein brauchbares leistungsband von leerlauf bis max hinbekommen...immer nur teilbereiche in denen der motor dann gut lief...dazu muß ich sagen daß das immer versuche waren wo nur düsen geändert wurden

Gruß Richard

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
Laura32






Anmeldungsdatum: 17.08.2016
Beiträge: 201


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.09.2018 10:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oh okay dann lasse ich das am besten.
Eine Frage hätte ich noch an stresa,

Du sagtest das sich die kolbenlebensdauer drastisch verkürzt wenn man mit trichtern unterwegs ist. Kannst du mit ev kurz erklären wieso? Durch ggf angesaugte schmutzpartikel?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
stresa




Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 2021
Wohnort: Neulußheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.09.2018 11:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Genau Laura,
durch den Dreck der angesaugt wird
Gruß Uwe

_________________
Classic Racer bewahren nicht Asche, sondern sie schüren das Feuer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Thor




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 16.09.2006
Beiträge: 478
Wohnort: Fulda


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.01.2019 12:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen, da ich aktuell bei meiner 1A2 Renne die gleichen Überlegungen anstelle.

Allerdings mit Mikuni VM30 Vergasern.

Ich habe mir zwar schon einen Spritzschutz vor das Hinterrad gebaut, doch irgendwie ist es mir mit komplett offenen Vergasern nicht ganz geheuer.

Passende Ansaugtrichter mit Sieb (Drahtgitter) bekommt man in Shops in den USA. Selbstbau wäre auch möglich.

Es waren bei den Vergasern auch zwei herkömmliche Einzelfilter mit passendem Anschlussstück dabei, die ich verwenden könnte.

Für den Anfang geht es mir erst einmal um Haltbarkeit und Zuverlässigkeit, um so viel Rennfahrpraxis wie möglich zu sammeln. Weitere Leistungssteigerungen kommen dann in der Zukunft.

Was sagen die Rennsport Experten?

Gruß
Thorsten

_________________
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1976
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Cafe Racer
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Rennmaschine -im Aufbau-
Yamaha PW 50 4X4 Bj.1983 -für den Nachwuchs-
Rabeneick SM 125 Bj.1950
www.kiefer-classic-racing.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
stresa




Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 08.09.2006
Beiträge: 2021
Wohnort: Neulußheim


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29.01.2019 15:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Thorsten,
Schaumstofffilter sind okay. So was wie das hier: https://hvccycle.net/uni-pod-filter/
Die gibt es in allen benötigten Maßen.
Gruß Uwe

_________________
Classic Racer bewahren nicht Asche, sondern sie schüren das Feuer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Döllinger





Alter: 30
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1068
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.01.2019 18:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

ein Sieb wird dir den Luftstrom massiv behindern. Nicht mal die verringerte Fläche an sich, sondern den äußersten Rand des Trichters, wo es besonders wichtig ist. Dort wird die Strömung behindert. Jeglicher Fremdkörper dort lässt dir die Strömung zusammenbrechen, ein Radius, am Besten sogar leicht rückwärtig bringt dort was.
Bei deiner RD hast du doch hinter dem Motor viel Platz um das Ganze ein wenig zu kapseln. Ich weiß ja nicht, wie ernsthaft du das betreiben möchtest, aber ich denke, dass die Kosten, die durch einen Filter o.Ä. evtl. gespart werden marginal sind.
Gerade die schwachen Motoren werden mit hoher Drehzahl dauernd ausgequetscht und so in ihrer Haltbarkeit beschränkt. Weil ja nichts kommt, wird mit Drehzahl versucht zu kompensieren. Das geht dann auf die Kurbelwelle und die Pleuellager.
Grüße,

Bernd

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
sispeed




Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 25.06.2009
Beiträge: 1504
Wohnort: Castrop-Rauxel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2019 10:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,
wie Bernd schon schrieb. Unipod sind im Prinzip Ok, ob es die Lebensdauer merklich erhöht. Maybe
Grundsätzlich Ansaugwege so kurz wie möglich für Leistung. Trichter für Zweitakter und Leistung bestehen eigentlich nur aus einem Rand um den Vergaser.
So ungefähr
https://www.sip-scootershop.com/de/products/ansaugtrichter+polini+_p2031503
Wenn es erlaubt wäre wären Flachschieber gut
Gruß Siggi

_________________
http://www.schrauberbude.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Thor




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 16.09.2006
Beiträge: 478
Wohnort: Fulda


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2019 11:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

die Zusammenhänge im Ansaugtrakt bezüglich Luftstrom - Leistung etc. sind mir vollkommen klar.

Letztendlich geht es mir um die Frage, ob das gänzliche Weglassen eines Filters (welcher Art auch immer) die Lebensdauer des Motors merklich beeinflusst.

Ich kann aktuell schwer abschätzen, wie viel Schmutz und Staub im Rennstreckeneinsatz in den Ansaugbereich der Vergaser gelangt und ob Partikel mit einer kritischen Größe wirklich durch den Vergaser und die Membranen in den Motor gelangen können.

Die Serienmotoren die ich liegen habe sind gerade unterhalb der Vergaser sehr schmutzig. Natürlich nach Laufleistungen von mehreren 10.000km im Alltagsbetrieb. Dies gilt es auch noch ins Verhältnis zu setzen.

Gruß
Thorsten

_________________
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1976
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Cafe Racer
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Rennmaschine -im Aufbau-
Yamaha PW 50 4X4 Bj.1983 -für den Nachwuchs-
Rabeneick SM 125 Bj.1950
www.kiefer-classic-racing.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
sispeed




Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 25.06.2009
Beiträge: 1504
Wohnort: Castrop-Rauxel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.01.2019 11:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie viel länger der Motor mit Filtern lebt weiß ich nicht.
Kurbelwelle ist eigentlich der Knackpunkt.
Ich denke aber du verlierst mit den Filtern nicht wirklich was und weniger Dreck ist es sicherlich.
So einiges wird da sicher durchgepfiffen

Gruß Siggi

_________________
http://www.schrauberbude.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0406s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]