Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Kopfzerbrechen an 1WW "Gelöst"

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2346
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.03.2018 12:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kapiers nicht so ganz. Pickup, Spule usw. hat man doch nur einmal, wenn das Stroboskop rechts richtig blitzt und links nur unregelmässig muss doch an dem linken Zündkabel, Stecker oder Kerze was sein, obwohl der Strom ja immer über beide Kabel/Stecker/Kerzen fliesst. Kann mir jetzt nicht ganz vorstellen wie das gehen soll, aber wenn da was ist könnte das auch den Sabber im Auspuff erklären, es wird ja die ganze Zeit unverbranntes Gemisch in den Auspuff geblasen bis es hinten raustrieft.
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Döllinger





Alter: 30
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1082
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.03.2018 15:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Georg,
es kommt immer wieder vor, dass bei Doppelfunkenzündspulen nur ein Zylinder nicht mehr funktioniert.
Das hatte ich vorletzte Woche an meinem eigenen Auto erlebt.
2 Doppelfunkenspulen, nur 1 Zylinder funkt nicht. Neue Spule rein, fertig.
Ich habe mich auch schon immer gefragt, wie das sein kann. Bisher konnte mir das noch niemand erklären.
Das ist ne Krankheit bei den Motoren.
Ich denke das hat mit Kurzschlüssen innerhalb der Spule zu tun.
Wie auch immer, es ist nichts ungewöhnliches.

Grüße,

Bernd

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2346
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2018 10:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also dann mal eine andere Spule testen. Wenns das ist, müsste der Fehler ja auch mitwandern wenn man die Kerzenstecker vertauscht.

Rein interessehalber, was ist das denn für ein Auto? Kenne bisher nur welche mit Verteiler oder einzelnen Zündspulen in den Kerzensteckern.

_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Döllinger





Alter: 30
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1082
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.03.2018 18:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Georg,

das is ein 2002er Ford aus der Zetec-Motorenfamilie.
Momentan werden jedoch fast nur noch Einzelfunkenspulen verbaut, die direkt auf die Zündkerzen geschoben werden. Das hängt mit der immer weiter ausufernden Unterhaltungselektronik im Kfz zusammen.

Grüße,

Bernd

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Frank L.






Anmeldungsdatum: 04.01.2002
Beiträge: 1300
Wohnort: Aachen



BeitragVerfasst am: 28.03.2018 11:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lima ist platt...

Such dir eine zum Tauschen...

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16119
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2018 12:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Denke ich auch Frank. Allerdings wäre die Überprüfung der Lima-Werte braun,rot,grün mit das Erste, was ich checken würde.

Hast du das schon gemacht @Flo?

Gruß Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
RedBaron




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.07.2016
Beiträge: 41
Wohnort: Achern


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2018 21:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,


jou, alles was im Kapitel Zündanlage von der Rep-Anleitung von MK steht wurde schon geprüft, auch die Ladespulen für CDI... alles bis auf den genannten Ohmwert Primärspule (0.5 anstatt 0.33Ohm) stimmt. Ich würde zwar sagen, dass dies keinen so gravierenden Fehler verursachen kann, aber ausschließen will ich es auch noch nicht.
Habe probehalber auch noch eine neue Doppelfunkenzündspule von nem 4-Takter (primär 0,5Ohm; sekundär 9,5kOhm) montiert, Motor lief unverändert.

Desweiteren habe ich getestet:

- Regulierspannung gemessen (siehe Fotos). Für mich nichts auffälliges und würde es als i.O. bezeichnen, oder Bernd?
- Kurbelwelle mit zwei Messuhren auf Verdrehung geprüft, beide Messuhren kommen gleichzeitig zum stehen und die Markierung am Polrad fluchtet auch, also auch i.O.
- Kerzenstecker und nochmal Kerzen erneuert, kein Unterschied
- Zündkabel erneuert, extra etwas länger gelassen, dass man sie quer tauschen kann. Komischerweise spinnt sie jetzt noch mehr?! Teilweise heftige Fehlzündungen! Immerhin lässt sich aber jetzt auch links wieder die Zündung vernünftig abblitzen. Hier sieht man aber nun deutlich, dass der Blitz aussetzt, bzw. auf die Markierung des rechten Zylinders wechselt, wenn der Motor ab etwa 4500U/min anfängt zu spinnen.
- Wenn ich die Zündkabel und Stecker quer tausche ist es immer noch der linke Zylinder der spinnt
- Probehalber eine neue 4Ah Gelbatterie verbaut, kein Unterschied


Zwischenfazit:
Es ist nun klar, dass ich ein Spannungs-/Elektrikproblem in der Zündung habe. Was mir außer den Zündaussetzern noch sehr merkwürdig erscheint, ist dass sich das Drehzahlsignal welches aus der CDI kommt (Schwarz-gelbes Kabel) ziemlich synchron mit einsetzen der Aussetzer verändert, siehe erster Beitrag. Jeder zweite Ausschlag ist unvollständig. Das Pickupsignal, welches dafür wohl als Basis herangezogen wird, zeigt aber keine solche Auffälligkeiten. Wie schon geschrieben: CDI wurde getauscht, es ist bei beiden so.
Somit verdächtige ich nun auch stark meine Lichtmaschine mit ihren Ladespulen, auch wenn sie von den statischen Ohmwerten i.O. ist, oder wie seht ihr das?
Gibt es noch weitere Möglichkeiten die Lima zu testen?


Hier im Forum gibt es doch bestimmt nette Leute, die noch solch eine Lima zuhause rumliegen haben oder? Könntet ihr mir da nicht mal eine zum Testen ausleihen Question Wink

Gruß und Danke
Flo


Zuletzt bearbeitet von RedBaron am 28.03.2018 21:17, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
RedBaron




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.07.2016
Beiträge: 41
Wohnort: Achern


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2018 21:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Habe auch mal noch den Spannungsverlauf von der Zündspule sekundärseitig aufgezeichnet. Wirklich schlau werde ich daraus aber auch nicht, sieht mal so gar nicht aus, wie es in meinem Fachkundebuch steht...?!
Auffällig aber auch, dass es sich ab 4500rpm plötzlich ändert. Was meinen die Experten?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Döllinger





Alter: 30
Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 1082
Wohnort: Biblis


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2018 23:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

die Regulierspannung ist für so ein altes Fahrzeug in Ordnung, von der Oberwelligkeit her.
Im Sekündärbild kann man sehen, dass die CDI zwar schaltet, jedoch die Energie einmal nicht ausreicht um den Funken zu zünden.
Das 2. Sekündärbild sieht aus, als wäre die Klemme falsch herum angeclipst.
Sieht für mich so aus, als wäre eine der Ladespulen für die CDI schadhaft. Könnte auch eine nicht richtig durchschaltende (Kondensator, Lötstelle) CDI sein, aber sehr unwarscheinlich, auch da du ja schon getauscht hast.

Andere Frage: Ist dein Rotor in Ordnung(Magnete)

Grüße,

Bernd

PS: Man kann solche Spulen mittels 80V Wechselspannungsprüfer testen, gegen Durschlagen usw.. Aber sowas haben nur noch die wenigsten Werkstätten herumliegen. HWK´s im Schulungsbereich haben noch oft solche Dino´s.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BigBoreKid




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.03.2018
Beiträge: 55
Wohnort: Köln


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2018 06:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Flo und Teilnehmer

Als alter Elektriker / Elektroniker.....mache auch HiFi Tuning.

Bitte daran denken, daß auch die CDIs 30 Jahre alt sind.
Kondensatoren, Elkos, Bipolare, ect. geben da schon lange mal den Geist auf und verlieren enorm an Kapazität.

VG Achim


Zuletzt bearbeitet von BigBoreKid am 29.03.2018 06:18, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Betonbüffel




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 21.06.2017
Beiträge: 16
Wohnort: Raum Bruchsal


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2018 06:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe noch eine lima von der 1ww kann ich dir mal leihen zum probieren
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
RedBaron




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.07.2016
Beiträge: 41
Wohnort: Achern


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2018 06:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

Wechselspannungsprüfer sagt mir jetzt garnichts, aber ich kann mich ja mal umhören.

An den Rotor habe ich auch schon gedacht, aber in wie weit kann der defekt gehen? Und wie kann man ihn prüfen?

Betonbüffel du hast ne PN

Gruß
Flo

_________________
MfG Flo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
recycle






Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 9


afghanistan.gif

BeitragVerfasst am: 02.04.2018 23:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Sekundär(zünd)-Spannung haben verschiedene Polarität.
Manche ZZ-Pistolen reagieren nicht auf negative Spannung.
Mit "This side towards plug" - Aufschrift zB.
Daher: Abnehmer umdrehen !
Wenns dann immer noch nicht blitzt, gibts ein Problem.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
RedBaron




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.07.2016
Beiträge: 41
Wohnort: Achern


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.04.2018 20:13    Lösung: Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

endlich kann ich euch die Auflösung meines Problems präsentieren:

Noch einmal herzlichen Dank an Timo/Betonbüffel, der so nett war mir ein paar Teile zum Ausprobieren zu schicken. Wink

Ich selbst bin zwar gegen die Teiletauscherei, welche auch in der KfZ-Branche immer mehr Einzug hält, doch im Nachhinein wüsste ich auch keinen Weg, logisch auf diesen Fehler zu kommen.

Zuerst habe ich natürlich meinen Hauptverdächtigen, die Statorspulen des Generators gewechselt.
Ergebnis: Der Drehzahlmesser funktionierte wieder einwandfrei und es waren auch keine Zündaussetzer mehr zu hören. Also voller Vorfreude aufs Moped zur Probefahrt! Doch nach wenigen Metern kam die herbe Ernüchterung. Wieder ab 4.500rpm Leistung und vermutlich kompletter linker Zylinder weg. Kerze links komplett nass wie zuvor.

Nun denn, der Timo hat mir auch gleich noch ein Polrad mit dazu gelegt. Ich hatte zwar keine Hoffnung, dass an diesem irgendetwas anders sei als an meinem, habe es spaßeshalber aber trotzdem einfach mal noch drauf gemacht. Bei der Probefahrt danach klappte meine Kinnlade umso heftiger nach unten, denn anstatt des Leistungseinbruches ging es nun munter weiter, als wäre nie was gewesen!! Shocked
Der Motor dreht jetzt mit dem ersten Setup ganz ordentlich, wenn auch nicht berauschend bis über 11.000rpm... Endlich kann ich anfangen meine TM30 abzustimmen Very Happy

Doch es würde mich trotzdem brennend interessieren, was genau das Problem ist, bzw. was an einem Polrad defekt gehen kann?! Weiß da einer von euch weiter? Wie zu Beginn geschrieben, war das Polrad beim Feinwuchten, kann da etwas mit ihm passiert sein?


Bin gespannt auf eure Meinung dazu.


Gruß und Danke
Flo

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16119
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 04.04.2018 20:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Passt das Polrad denn auch zur Lima und zur CDI? Das verursacht nämlich solche Fehlzündungen. Ein kaputtes Polrad....davon habe ich noch nie was gehört. Polräder verschleißen auf ewige Zeit durch entmagnetisieren bzw. harte mech. Beanspruchung oder Hitze.

Polräder werden krumm durch falsche Abzieher und sind dann schrott, sonst sind die eigentlich nicht kaputt zu kriegen...denke ich. Falsche Paarung könnte bei dir der Grund sein.

Oder ist einer der 2 Nocken beschädigt??

Gruß Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0472s (PHP: 83% - SQL: 17%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]