Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 31K Vergaserproblem

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Heli




Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 11.10.2021
Beiträge: 4


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 08:34    31K Vergaserproblem Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe eine 31K Bj. 83 komplett neu aufgebaut und einige Tausender dafür investiert - jetzt, wo sie fertig ist, habe ich ein Vergaser, bzw.(Sprit) Problem, obwohl ich bei den originalen Vergasern alle Düsen usw. ausgetauscht habe,
springt die Maschine zwar an, läuft eine Zeit lang und stirbt wieder ab - nach kurzer Pause lässt sie sich wieder anstarten und stirbt dann wieder nach kurzer Laufzeit ab.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir da helfen könntet, bevor ich mir neue Vergaser kaufe und dann vielleicht feststellen muss, dass diese umsonst waren
LG Heli !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kilroy
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 20.06.2010
Beiträge: 8394
Wohnort: Mönchengladbach


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 08:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Düsen alleine sind nicht das Allheilmittel. Ganz wichtig ist der Schwimmerstand und das Choke-System.
Schau mal hier:
http://forum.rd350lc.de/viewtopic.php?t=12862
http://forum.rd350lc.de/viewtopic.php?t=21171
Vielleicht hilft das ja schon weiter.
Gruß Uwe

_________________
Mit einem Gruß aus dem Westen
*** Ein richtiges Motorrad braucht nur 2 Ventile. Eins am Vorder- und eins am Hinterrad. ***

Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
Heli




Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 11.10.2021
Beiträge: 4


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 09:45    Vergaserproblem Antworten mit ZitatNach oben

Besten Dank für die rasche Antwort und die Tips - ich habe auch schon neue Schwimmer eingebaut und den Stand abgemessen (21mm) - ich werde alles noch einmal überprüfen und noch einmal testen.
Wenn das auch nicht hilft, kaufe ich mir bei Topham die TMX30 Vergaser - diese sollten schon für die RD abgestimmt sein ? Hat jemand Erfahrung mit diesen Vergasern ?

LG Heli !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2637
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 11:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Vergaser sind ja nicht besonders kompliziert aufgebaut. Wenn man einmal alle Duesen, Schwimmerventile, Duesenstoecke usw. ausbaut, alles reinigt (evtl. ULtraschall) und auf die richtigen Duesengroessen, Nadelstellung usw. achtet und alles richtig zusammenbaut, funktionieren die eigentlich. Hier auf der Seite im Downloadbereich gibts das Handbuch von MK, da steht alles ueber die Vergaserbestueckung drin.

Einfach nur starten und im Stand laufen lassen kann aber auch zu verrusten Kerzen fuehren, fahr das Ding mal.

_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Thor




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 16.09.2006
Beiträge: 495
Wohnort: Fulda


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 12:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Prüfe mal, ob deine Tankentlüftung frei ist. Einfach mal mit offenem Tankdeckel laufen lassen.

Möglicherweise ist deine Leerlaufdrehzahl einfach zu niedrig eingestellt. Fahr den Motor mal warm und justiere dann die Leerlaufdrehzahl.

Gruß
Thorsten

_________________
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1976
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Cafe Racer
Yamaha RD 250 1A2 Bj.1977 Rennmaschine (U14)
Yamaha PW 50 4X4 Bj.1983 -für den Nachwuchs-
Rabeneick SM 125 Bj.1950
www.kiefer-classic-racing.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    
Heli




Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 11.10.2021
Beiträge: 4


austria.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 14:52    Vergaserproblem Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Leute,
Danke für eure Tips - zum Warmfahren komme ich eigentlich nicht, weil die Maschine nach ca. 100 - 200m stehen bleibt - was ich noch nicht probiert habe,
ist den Tankdeckel offen zu lassen - werde ich morgen probieren

Schönen Abend !
LG Heli

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Heinz




Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.10.2001
Beiträge: 860
Wohnort: Hohenstein Taunus


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.10.2021 15:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kommt genügend Sprit durch den Benzinhahn? Vielleicht sind es nicht die Vergaser.

Gruß Heinz

_________________
Ich glaub, ich werd zu alt für Lenkerstummel unter der Gabelbrücke...

RD350YPVS
RD250LC- wenn ich mal Zeit habe
RD200DX- rostet vor sich hin
BMW F800S- Aufbaukandidat nach Wildschweinschaden
Opel A-Manta- wird wohl in Rente restauriert

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Heli




Geschlecht:
Alter: 63
Anmeldungsdatum: 11.10.2021
Beiträge: 4


austria.gif

BeitragVerfasst am: 13.10.2021 10:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Heinz,

habe gerade probiert, die Maschine mit offenen Tankdeckel, wie von Thorsten vorgeschlagen, zu starten, aber die Vergaser laufen nun heillos über (speziell der Linke) - wahrscheinlich passen die Schwimmernadeln vom Reparatursatz in der Länge nicht genau - nervt mich schön langsam

LG Heli !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2637
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.10.2021 10:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was für einen Repsatz hast du denn eingebaut? Hast Du evtl. die alten Teile noch? Oder hängt vielleicht Dreck im Schwimmerventil? Sind Tank und Benzinhahn sauber?

Mir wurden auch einmal neue Schwimmerventile eingebaut (ungefragt bei einer anderen Arbeit die ich an den Vergasern hatte machen lassen) und damit liefen die Vergaser auch über. Habe dann bei Mikuni-Topham neue bestellt, die funktionieren.

_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 17353
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.10.2021 11:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Heli » hat folgendes geschrieben:
Hallo Heinz,

habe gerade probiert, die Maschine mit offenen Tankdeckel, wie von Thorsten vorgeschlagen, zu starten, aber die Vergaser laufen nun heillos über (speziell der Linke) - wahrscheinlich passen die Schwimmernadeln vom Reparatursatz in der Länge nicht genau - nervt mich schön langsam

LG Heli !


Schick die Vergaser zu Mikuni Topham.....die sind schnell,sehr gut und dann hast du Ruhe. Günstiger als ein Motorschaden.

Holli

_________________
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
2-Takt-Sigi




Geschlecht:
Alter: 64
Anmeldungsdatum: 31.12.2006
Beiträge: 4518
Wohnort: /Stmk./Österr.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 13.10.2021 12:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So sei der Heli gegrüsst!!

Du bist nicht der Erste dem die Gaser Lebensjahre kosten.

Und über überlaufende Gaser gibts hier viel zu lesen.

G

_________________
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs gänzlich ungeniert!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0527s (PHP: 84% - SQL: 16%) | SQL queries: 22 | GZIP disabled | Debug on ]