Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Einbau Vape Lichtmaschine mit neuem Pickup

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
2Stroker




Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 02.01.2019
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 16:53    Einbau Vape Lichtmaschine mit neuem Pickup Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
da ich dank Corona und #ichbleibezuhause Zeit habe, möchte ich euch den 3. Streich meiner "Winter-Umbauten" nicht vorenthalten.
Es geht um den Einbau einer Vape Lichtmaschine (150W) mit neuem Pickup. Gründe hierfür sind: Ich wollte nicht warten, bis die originalen Spulen das Zeitliche segnen und das deutlich leichtere Polrad. Durch das leichtere Polrad (knapp 700g zu über1400g original) verringert sich die Belastung des linken KW-Lagers und der Motor dreht deutlich spritziger hoch. Diese Anlage funktioniert aber nur mit "Drittanbieter-Zündanlagen". Mit der originalen CDI ist das System nicht kompatibel!
Der Einbau des Stators klappte einfach, ich habe nur die Gehäusekante hinter dem Stator etwas ausgefräst, damit der Kabelbaum ohne Quetschung den originalen Weg aus dem Gehäuse findet. Den Regler habe ich an den angestammten Platz unterhalb der CDI (31K) verbaut. Das neue Polrad hat eine Überraschung, es gibt keine Nut für die Passfeder. Das Polrad wird nur über den Konus befestigt! (hält aber auch bombenfest!) Somit muss man genau ausmessen in welcher Stellung man das Polrad aufsetzt. Da ich eine Zeeltronic Anlage fahre, muss ich dort softwareseitig den Versatz des Pickup zum OT (Statis Angel) angeben. Nach Rücksprache mit Borut von Zeeltronic sollten das um die 45° sein, damit man im LL noch genügen Frühzündung hat. (Zeeltronic setzt die Zündung unter 2000 rpm auf einen fixen Wert, der von der Länge der Bezugsmarke des Polrades abhängig ist.) Er hat mir auch noch den Tip gegeben, dass das einzige Kabel des Sensors an das rt/w Kabel der Zündbox angeschlossen wird. Das grüne Kabel der Zündbox kommt auf Masse, da das andere "Ende" Sensors direkt im Sensor auf Masse geführt wird. Alles so montiert, die 20° v.OT Marke an den Stator angebracht und den "Static Angel" in der Software auf 45° eingestellt - läuft!
Nun mittels Stroboskop den "Static Angel" bei fester Zündkurve von 20°v.OT bei über 2000 rpm geprüft. Ich musste hier softwareseitig noch auf 46° korrigieren, damit es genau passt. Zündwinkel im LL bis 2000 rpm liegt bei ca. 15°,danach geht es dann nach meiner programmierten Kurve. Läuft insgesamt ruhiger mit weniger Vibrationen und dreht im Stand fast schon blitzartig hoch. Die Spannung liegt bei LL mit Licht bei12,7V und geht ab knapp 2000 rpm auf 13,8 Volt. Somit alles im grünen Bereich und mit knapp 400 Euro für den kompletten Umbausatz auch preislich vertretbar.

_________________
Grüße aus Sachsen
Frank
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!! Wink


RD350 YPVS(31K)
R1 RN19

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
webster8




Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beiträge: 242
Wohnort: A - Steiermark


austria.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 18:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Servus Frank,

das ist ein Spitzenumbau, gefällt mir sehr gut!
Annahme von mir: Das von Dir verbaute Kit besteht aus
* Grundplatte mit Pickup
* Stator
* Polrad
* Zündspule
* Spannungsregler?
Wo hast Du dieses Kit her?
=> hab es gerade gefunden, es wird dieses Kit sein, oder:

Yamaha RD350/400; Nur Stromerzeuger, für Nutzung mit Drittanbieterzündung (Ignitech oder Zeeltronics)

Einzig die nicht vorhandene Passfeder finde ich nicht so toll, aber da
kann man nichts machen.
Den festen Zündwinkel bis 2000rpm kenn ich schon, muss man nur wissen
sonst blitzt man sich im normalen unteren LL zum Wahnsinn...
Ich freu mich auf deine Antwort.

Grüße, web.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
2Stroker




Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 02.01.2019
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 21:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

He Web,
du hast das richtige Kit gefunden. Alles, was du aufgezählt hast (außerZündspule) ist mit dabei. Da fahre ich die gute Originalspule. Gekauft habe ich bei Tola Tools, die waren bischen günstiger als bei Vape direkt. Was ich noch positiv erwähnen möchte: der Support von Borut (Zeeltronic) ist sehr gut. Das hat mir bei der Sache sehr geholfen. Da bin ich wieder sicher, damals die richtige Zündung gekauft zu haben. Mit der Passfeder das ist kein Problem, das Polrad sitzt sehr stramm. Ich musste bei der Einstellung ja einige Male(!) das Polrad wieder abziehen (Abzieher ist auch beim Set dabei, der Originale passt NICHT!).

_________________
Grüße aus Sachsen
Frank
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!! Wink


RD350 YPVS(31K)
R1 RN19

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Crossrocker




Geschlecht:
Alter: 27
Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 540
Wohnort: oberaudorf


bayern.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 21:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo

Sehr schöner Umbau

Wenn meine Zündung mal den Geist aufgibt gönn ich mir die auch Smile

Und was sehe ich da eine Schaltwellen Absützung is verbaut Smile

Freut mich

_________________
2 Takt Power Statt 4 Takt trauer Smile

Der Auspuff dröhnt, der Kolben schreit, Yamaha Zweitakt für die Ewigkeit Smile

YAMAHA RD 350 31K Bj 1985

YAMAHA RD 500 1GE Bj 1985

SUZUKI GSXR 750 GR7AB Bj 1990

Yamaha R6 RJ05 Rennmoped Bj 2004

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
StVOnix





Alter: 57
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 8334
Wohnort: 26676 Barßel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 22:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Passfeder ist wirklich nur dafür da, das Polrad in der richtigen Stellung aufzusetzen. Wenn die Feder das Polrad am Verdrehen hindert, stimmt was mit dem Konus nicht.

Gruß
Rene

_________________
moin

Das Leben ist wie eine Ketchupflasche - erst kommt nichts und dann alles auf einmal.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerSkype Name    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16576
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.03.2020 22:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Man findet in gebrauchten Motoren aber selten eine Passfeder, die nicht mechanisch verformt wurde. Aber ein originales Polrad wiegt auch 1420 Gramm. Wenn das Vape nur die Hälfte wiegt, was wirklich optimal ist, dann wird das bestimmt eher auf dem Konus halten.


Ansonsten ist diese Zündung auch in meinen Augen das Beste, was man dem RD Motor gönnen kann. Und mit der Borut drauf, hat man einen ganz anderen Motor.....schon ab Standgas.

Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2758
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 11:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Holli
dann hattest du aber viele echt mitgenommene Patienten auf dem Tisch.Ich schraube nun seit Anfang der 70er an KFZ und da ich bis auf einmal nur in miniKlitschen Lohnschrauber war,fast immer an "gut gebrauchten" KFZ.In all den Jahren hatte ich nur einige wenige verbogene Paßfedern

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16576
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 12:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe ein paar davon gesammelt. Ganz ehrlich ist das für MICH normal, das die Abdrücke haben. Ich wundere bzw. freue mich eher, wenn die noch wie neu sind. Allerdings bekomme ich meist auch Motoren, die Schäden haben.

Wenn Wellen sich verdrehen,Motoren klemmen oder richtig festgehen, dazu die Schrauber die Polräder kaum festziehen, dann kommt das bestimmt.
Aber du warst noch nie bei mir , dann würdest du das verstehen Laughing Wink

Sicherlich war das Luffimaterial aus deiner Schrauberzeit, noch von besserer Güte.


Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2447
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 12:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Umgekehrt, Rene, wenn was mit dem Konus nicht stimmt schert das Polrad die Feder ab. Wink
_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
StVOnix





Alter: 57
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 8334
Wohnort: 26676 Barßel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 14:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« georg_horn » hat folgendes geschrieben:
Umgekehrt, Rene, wenn was mit dem Konus nicht stimmt schert das Polrad die Feder ab. Wink

Das ist dann die nächste Stufe der Eskalation. Laughing
Ich hatte das einmal bei einem China-Roller - dieses billige Gelumpe. Der ist immer kurz gelaufen und dann wieder ausgegangen. Und jedesmal war wieder das Ventilspiel verstellt. Nach dem dritten Mal wurde mir klar, dass das nicht an der Einstellung liegen kann. Blieb also nur die OT-Markierung.
Dem ist beim Sturz die Passfeder gebrochen, und jedesmal, wenn der Motor angelaufen ist, hat das Polrad sich ein kleines Stück verdreht. Da haben sie den Konus wirklich nur wegen der schönen Form rangedreht. Gehalten hat der gar nichts.

Gruß
Rene

_________________
moin

Das Leben ist wie eine Ketchupflasche - erst kommt nichts und dann alles auf einmal.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerSkype Name    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16576
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 15:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also das hier sind noch die "guten Keile" . Die dazu gehörigen Wellen und Polräder habe ich in der Schrott-Ecke. Die muss ich mal rauswerfen, wenn Freitags mal wieder der Alträucher kommt.



Image

Image


Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
StVOnix





Alter: 57
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 8334
Wohnort: 26676 Barßel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 15:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Holli, da waren ja auch schon etliche Schrauber-Generationen dran. Und die meisten Experten werden den Konus ganz schlau einfetten. Oder die Mutter nicht ausreichend anziehen, oder oder oder ...
_________________
moin

Das Leben ist wie eine Ketchupflasche - erst kommt nichts und dann alles auf einmal.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerSkype Name    
manicmecanic




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 2758
Wohnort: Bergheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 19:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Holli
über alles gerechnet habe ich als Profi in all den Schrauberjahren am wenigsten an meinen Lieblingsmodellen gearbeitet.Als ich Mec wurde waren die Jobs erst lange "nur" an Autos,auch mal LKW-kotz- und erst Anfang der 90er hab ichs geschafft an den old boys toys zu arbeiten.
Ich habe zwar auch immer privat sehr viel an Mopeds geschraubt,aber witzigerweise an meinen acRDs niemals bzw. sehr lange Zeit nicht dieses Teil ausgebaut.Die ac haben zwar für den Limarotor auch so ein Teil,aber ich habe den lange nie abgemacht weil ich nie eine Kurbelwelle tauschen mußte.
Scheinbar ziemlich stabil,denn in den Zeiten als ich noch nicht wenige Bekannte u.o. Freunde mit acRDs hatte war auch bei denen nie eine Welle ko.Ein alter Freund der seine 350er IMMER RD mäßig fuhr,also nur mit den 2 Gasstellungen,hat die Welle sogar 75tkm auf die Art geprügelt.Kaputt war sie immer noch nicht,aber sie fing deutlich an zu vibrieren.
Die meisten Paßfedern hatte ich also an allen möglichen KFZ mal in der Hand,aber s.o. so gut wie nie am Lieblingsmodell.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerSkype Name    
webster8




Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beiträge: 242
Wohnort: A - Steiermark


austria.gif

BeitragVerfasst am: 30.03.2020 20:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jungs,

ich denk mal das Thema Passfeder in dieser Detailtiefe passt hier nur
begrenzt rein - ging es doch um die VAPE?
Egal, ich finde es immer noch schade dass die VAPE keine Passfeder hat,
und der Grund der mich das behaupten lässt ist der dass es mit Passfeder
einen definierten, exakten Anbau des Polrades ermöglichen würde,
und wir dann von der ausgezeichneten Arbeit von Frank noch mehr
profitieren könnten.
Base Advance wäre Plug and Play übertragbar.

So aber ist das Aufsetzen des Polrades bei definierter Stellung der KW zwar
mit einem Bezugspunkt auf dem Kurbelgehäuse möglich, genau ist das
aber nicht wirklich, da muss jeder noch selbst abblitzen.

Frank: ich hab in der VAPE Doku gelesen dass es eine Markierung auf dem
Polrad gibt, welche zur besseren Erkennbarkeit mit Lackstift oder ähnlichem
nachgezogen werden soll.
Beim vorletzten Bild ist dein Motor auf OT, aber diese Bezugsmarke
seh ich einfach nicht, oder meine Brille is zu schwach?
Die müsste irgendwo bei 8uhr sein schätz ich?
Ich orientiere mich an der einzigen Polradbohrung bei der noch eine kleine
Zusatzbohrung darüberliegt, und von der aus im Uhrzeigersinn ist diese
Bezugsmarke beim nächsten Loch und noch ein klein wenig weiter...
Hast Du Dich beim Aufsetzen des Polrades (und KW in OT) mit dieser
Polradmarkierung irgendwo am Kurbelgehäuse orientiert (PickUp, Schraube,
8uhr, gehäusekante oder sowas in der Art)?
Würd mich sehr interessieren!
Schreib mal bitte was dazu!

Danke im Voraus, web.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
2Stroker




Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 02.01.2019
Beiträge: 57
Wohnort: Dresden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.03.2020 21:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Web und alle anderen Interessierten,
also das Aufsetzen des Schwungrades ist recht simpel. Man bastelt sich eine Gradscheibe für das Polrad (gibt's bei Zeeltronic unter "Verschiedenes" zum ausdrucken,). Den Ausdruck auf alte CD aufkleben, überstehenden Rand abschneiden und per Magnet ans Polrad heften. Kurbelwelle auf OT stellen (Messuhr). Schwungrad jetzt mit Vorderkante der Bezugsmarke (in Drehrichtung gesehen) im 45° Winkel zum Pickup (auch Vorderkante in Drehrichtung) aufsetzen und festziehen. Nun eine Markierung OT (nur zur Orientierung, eigentlich nicht notwendig) genau gegenüber der ORIGINALEN Markierung des Polrades auf den Statorkranz machen. Jetzt KW 2mm (=20°) ZURÜCK drehen und die "wichtige" Markierung der Polradmarkierung genau gegenüber auf den Statorkranz übertragen. Ich habe das auf den Bilder nochmal etwas hervorgehoben. Jetzt statische Zündkurve 20° und Static Angle 45 ° per PC oder Handheld ins Zeeltronic SG schreiben, Stroboskop abklemmen und Motor an. Drehzahl ÜBER 2000 rpm halten ( unter 2000 rpm fester Wert unabhängig von der Zündkurve!) Und die 20° Markierung anblitzen. Je nachdem wo die Markierung des Polrades gegenüber der zugehörigen Markierung des Statorkranzes "steht", muss man den Static Angle noch etwas korrigieren (daher ist das Aufsetzen des Schwungrades nicht aufs 10tel nötig, sollte allerdings auch nicht 5° daneben liegen, da das den fixen Zündwinkel unter 2000 rpm beeinflusst.) Wenn man die 20° Markierung nun schön gegenüber " eingestellt" hat kann man prüfen wo der fixe Zündwinkel unter 2000rpm liegt, einfach die Drehzahl unter 2000 rpm fallen lassen und siehe da die Markierung des Polrades "wandert" ein Stück weit Richtung OT. Der fixe Zündwinkel sollte bei ca. 15° liegen, da reicht eine Peilung zwischen OT und 20° Markierung. Diesen Winkel beeinflusst man durch anderen Static Angle des Polrades (mit Gradscheibe Polrad in anderer Position aufsetzen). Ich hatte mit 35° begonnen, da war der fixe Zündwinkel unter 2000 rpm bei ca 5°, was zur Folge hatte das die Drehzahl beim unterschreiten der 2000er Marke stark einbrach und der LL schlecht war. Aber da war Borut zur Stelle und gab mir den Tip.... So das war's schon. Cool Übrigens: Das Polrad ist auch ohne Passfeder fest wie Sau, beim Abziehen, was ich einige Male machen musste, brauch der Abzieher einige Kraft.... Shocked

_________________
Grüße aus Sachsen
Frank
Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!! Wink


RD350 YPVS(31K)
R1 RN19

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0646s (PHP: 88% - SQL: 12%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]