Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Problem mit YPVS-Steuerteil, CDI, Servomotor etc.

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Chris97




Geschlecht:
Alter: 22
Anmeldungsdatum: 30.06.2019
Beiträge: 8


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2020 17:05    Problem mit YPVS-Steuerteil, CDI, Servomotor etc. Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
Ich bin dieses Jahr das erste mal gefahren und habe gemerkt das die Auslasssteuerung nicht geht und habe als erstes mal den Sicherungskasten gecheckt und da war die kleine 5A Sicherung hinüber. Ich habe sofort eine neu rein gesteckt und so wie ich die Zündung anmache fliegt die wieder raus.

Geprüft habe ich bis jetzt alle kabel und Stecker, ich konnte keine Stelle finden die nach einen Kurzschluss oder ähnliches aussah.

Gibt es eine oder mehrere Möglichkeiten die im Titel genannten Bauteile zu prüfen?


MfG Chris

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wwild





Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.02.2002
Beiträge: 1573
Wohnort: 72124 Pliezhausen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2020 18:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Du kannst alle drei genannten aus und nacheinander wieder einstecken.
So kannst du den Fehler zumindest mal einkreisen

_________________
Gruß Werner
Image Image Image Image Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Chris97




Geschlecht:
Alter: 22
Anmeldungsdatum: 30.06.2019
Beiträge: 8


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2020 19:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke für deine Antwort, dass werde ich gleich morgen testen
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
enbemokel




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beiträge: 139


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.03.2020 10:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bewegt sich denn die Auslasssteuerung wenn Du von Hand testest, oder zieht die soviel Strom das es die Sicherung
gleich wieder zerlegt?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Chris97




Geschlecht:
Alter: 22
Anmeldungsdatum: 30.06.2019
Beiträge: 8


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.03.2020 21:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
Es ist alles leichtgängig und kann mit Hand bedient werden.
Geprüft habe ich gestern auch alles mit abziehen und anstecken.
Leider gab es keine eindeutigen Erkenntnisse. Der Servomotor läuft ohne das YPVS-Steuerteil nicht an und mit auch nicht, aber wenn ich das YPVS Steuerteil anstecke wird die Spannung der Sicherung überschritten und sie brennt durch.
Also so wie ich das jetzt sehe müsste ja beides (Steuerteil und Servomotor) hin sein oder ?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Heinz




Geschlecht:
Alter: 58
Anmeldungsdatum: 14.10.2001
Beiträge: 721
Wohnort: Hohenstein Taunus


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.03.2020 07:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Am Besten schaust Du erst mal bei den Links unter Zweitakt-Spezialisten bei MK Martin Kiltsch,
dort kannst Du Dir die Reparaturanleitung herunterladen.
Ab Seite 75 kannst Du nachschauen was Du wie prüfen kannst.

Gruß Heinz

_________________
Ich glaub, ich werd zu alt für Lenkerstummel unter der Gabelbrücke...

RD350YPVS
RD250LC- wenn ich mal Zeit habe
RD200DX- rostet vor sich hin
BMW F800S- Aufbaukandidat nach Wildschweinschaden
Opel A-Manta- wird wohl in Rente restauriert

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
wwild





Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.02.2002
Beiträge: 1573
Wohnort: 72124 Pliezhausen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.03.2020 09:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Oder im Werkstatthandbuch von Yamaha
Das gibt es hier zum Download: http://rd350lc.net/pageWM.htm

Für dich ist das kapitel 7 ab Seite 22 interessant

_________________
Gruß Werner
Image Image Image Image Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
georg_horn




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2416
Wohnort: Koblenz


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.03.2020 10:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Der Servomotor läuft ohne das YPVS-Steuerteil nicht an und mit auch nicht, aber wenn ich das YPVS Steuerteil anstecke wird die Spannung der Sicherung überschritten und sie brennt durch.

Ohne das Seuergerät wird der Servo nicht laufen. Aber wenn die Sicherung fliegt sobald das Steuergerät angesteckt wird, würde ich den Fehler darin vermuten. Fliegt die Sicherung auch raus wenn der Motor abgesteckt ist und das Steuergerät angesteckt wird?

_________________
Gruss,
Georg

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16426
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.03.2020 11:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich tippe auch auf das Steuergerät. Bei einem Servomotor äussert sich ein typischer Fehler anders. Das Steuergerät wird einen weg haben. Ich habe ihm auch schon geraten, sich das Elektrozeugs komplett zu Hause als Ersatz hinzulegen. Ein Austausch ist in dem Fall die beste Lösung, um den Fehler zu finden.

Die elektr. YPVS Bauteile sind ja normalerweise recht stabil.


Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Frank L.






Anmeldungsdatum: 04.01.2002
Beiträge: 1304
Wohnort: Aachen



BeitragVerfasst am: 11.03.2020 12:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Besorg Dir von einem Kumpe ein anderes Steuergeraet zum ausprobieren. Das Steuergeraet das du hast ist platt.

Falls du jemanden kennst der sattelfest in Elektronik ist, findest du den internen Schaltplan des Steuergeraets hier: http://forum.rd350lc.de/viewtopic.php?t=26134&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

Auch wenn die Fehlerbeschreibung recht duerftig ist: Ich tippe auf den 5V Spannungsregler als Fehlerursache...

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Holliheitzer
IG-Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2002
Beiträge: 16426
Wohnort: Frechen


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.03.2020 12:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Frank......also läuft der Servomotor wirklich auf 5V Question

Weil ich das selbst auch nicht genau wusste. Man denkt ja immer an 12V wegen dem Bordnetz. Ich habe alte Modellbauservos da die auf 4,8 V ...also auch 5-6V, laufen. Deswegen dachte ich mir das schon .

Und wie verstellt der sich? Im Modellbau wird das ja über die Amplitude gemacht,die auf der Frequenz liegt. Hier wird es bestimmt über die Spannung geregelt?



Holli

_________________
ImageImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Frank L.






Anmeldungsdatum: 04.01.2002
Beiträge: 1304
Wohnort: Aachen



BeitragVerfasst am: 11.03.2020 12:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nein, der Microcontroller laeuft mit 5V.

Die H-Bruecke fuer den Motor haengt an der Bordspannung, also das was man landlaeufig als 12V bezeichnet. Ob das jetzt 12V oder 14V ist, ist aber latte, weil das Referenzpoti im Servomotor auch an den geregelten 5V haengt. Der Microcontroller steuert die H-Bruecke halt so an, bis am Poti die vom MC erwartete Spannung anliegt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0394s (PHP: 86% - SQL: 14%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]