Home
NavigationLoginRegistrierenFAQMapMitgliederlisteSucheForen-Übersicht


 Unterscheidung der RD350 YPVS Gabel Typen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
wiba




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 2309
Wohnort: Pulheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2017 21:06    Unterscheidung der RD350 YPVS Gabel Typen Antworten mit ZitatNach oben

Da es immer wieder zu Unklarheiten, besonders wegen der Federlänge kommt, habe ich einmal die Unterschiede aufgelistet.

Alle RD350 YPVS Gabelmodelle hatten 35mm Standrohre und stammen von der Firma Showa.

Es wurden insgesamt 3 verschiedene Gabeln für das YPVS Modell verwendet.

Das erste 1983 und 84er Modell, hatte einen zwischen den Gabelbrücken reduzierten Standrohrdurchmesser, sowie einen Bremszangenbefestigungsabstand von XXmm.

Die Gabeln ab dem 1985er Modell hatten schon die grössere Bremszangenaufnahme mit 83mm Lochabstand. Dadurch können die Triumph Vierkolbenbremszangen verwenden werden.

Die Unterscheidung der Gabeln ab 1985 ist möglich über die oberen Gabelstopfen.

Geschraubte Stopfen = Modell 1985
Drahtgesicherte Stopfen =Modell 1986

Die unterschiedliche Federlänge zwischen der 85er und 86er Gabel resultiert aus der oberen Befestigung der Gabelstopfen.

Beim 85er Modell ist der Stopfen mit einem Gewinde gesichert, beim 86er Modell kommt ein Drahtring zum Einsatz.

Dadurch sitzen beide Stopfen unterschiedlich hoch und die Gabeln brauchen jeweils andere Federlängen.

Die Längenangaben wurden jeweils auf oder abgerundet auf volle Millimeter. Alle Angaben aus den originalen Yamaha WHB

Gruss Wiba

_________________

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Kilroy
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 20.06.2010
Beiträge: 7861
Wohnort: Mönchengladbach


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 08:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke Willi ... das hilft sicher vielen weiter.
_________________
Mit einem Gruß aus dem Westen
*** Ein richtiges Motorrad braucht nur 2 Ventile. Eins am Vorder- und eins am Hinterrad. ***

Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
wiba




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 2309
Wohnort: Pulheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 11:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Bremszangenbefestigungsabstand der ersten 1983er Gabel beträgt 42mm.
Habe es gerade bei mir nachgemessen.

Gruss Willi

_________________

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Kilroy
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 20.06.2010
Beiträge: 7861
Wohnort: Mönchengladbach


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 12:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Abstand von 42 mm ist exakt der Abstand wie bei den LC-Bremszangen.
Gruß Uwe

_________________
Mit einem Gruß aus dem Westen
*** Ein richtiges Motorrad braucht nur 2 Ventile. Eins am Vorder- und eins am Hinterrad. ***

Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Name    
2-Takt-Sigi




Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 31.12.2006
Beiträge: 4125
Wohnort: /Stmk./Österr.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 15:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bitte um Korrektur wenns falsch ist:

Die 85 85er Gabeln sind bis auf oben eigentlich gleich.

Dann: Haben die Gabeln ab 85 dann eine Hülse innen (also orig)?
Kann mich nicht erinnern:
Wenn ja dann haben es die progressiven Wirths etc nämlich nicht u daher eine andere Länge.
Hab ein Paar das hat 513mm, müsste daher für diese sein (weiß nicht mehr),

Gruss Sigi

_________________
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs gänzlich ungeniert!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
StVOnix





Alter: 55
Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beiträge: 8234
Wohnort: 26676 Barßel


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 15:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Gabeln sind nicht gleich. Die Bremsenaufnahme der 85er hat einen anderen Lochabstand (84 mm) und die Ölfüllmenge ist auch eine andere. Wo genau der Unterschied ist, weiß ich nicht.
_________________
moin

Das Leben ist wie eine Ketchupflasche - erst kommt nichts und dann alles auf einmal.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerSkype Name    
wiba




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 2309
Wohnort: Pulheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.01.2017 16:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bitte einloggen damit auch die obere Tabelle sichtbar wird.

Die Gabeln vom 85er und 86er Modell haben die gleiche Abstandshülse mit der Teilnummer 51L-23118-00 verbaut.
Die Gabeln vom 83er und 84er Modell haben keine Abstandshülse verbaut.
Dadurch auch der grosse Längenunterschied der Federn, zu den späteren Modellen.

Da die Federn alle unterschiedlich lang sind bekommt jedes Modell eine eigene Teilnummer bei den Federn.

1983/84 29L-23141-00
1985 51L-23141-00
1986 1UA-23141-00

Gruss Willi

_________________

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
pedrosa1990




Geschlecht:
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 10.04.2015
Beiträge: 43


austria.gif

BeitragVerfasst am: 21.01.2018 12:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hallo

ich bin auch gerade dabei meine gabel zu reversieren und möchte auch wirth federn verbauen

meine gabel ist eine 85er mit lochabstand 83mm bremssattel.
meine alten federn sind 420mm lang.
ölstand in der gabel war ohne feder gabel kompl. eingefahren bis zur oberen kante des inneres gabelbeinrohres ca. 125mm - müssten ca. 0,25lt gabelöl in einer gabelseite drinnen gewesen sein.

hat jemand eine ahnung welche federn ich dann von wirth benötige.

ich vermute art.nr.: 3008 - bin mir aber nicht ganz sicher.

was mir noch aufgefallen ist ich habe gleich nach dem verschlussschrauben oben eine teflon büchse drinnen die direkt auf den abstandhalter draufdrückt ist das original ?


mfg

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pedrosa1990




Geschlecht:
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 10.04.2015
Beiträge: 43


austria.gif

BeitragVerfasst am: 25.01.2018 19:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

habe heute von wirth die federn bekommen.

zur info die federn mit der art.nr.: 3008 haben eine länge von 535mm.


sind leider zu lange für meine gabel.

ich würde federn mit 420mm länge benötigen.


mfg

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Lux-RD




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.04.2002
Beiträge: 923
Wohnort: 65428 Rüsselsheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 26.01.2018 08:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Pedrosa,
wenn Du noch Hülsen in der Gabel hast,müssen die bei der Verwendung der Wirth-Federn draussen bleiben Cool .
Dann passt es.
Gruß,
Lux-RD.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
2-Takt-Sigi




Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 31.12.2006
Beiträge: 4125
Wohnort: /Stmk./Österr.


austria.gif

BeitragVerfasst am: 08.04.2018 10:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Weil grad die Rede von den federn war hab ich heut nachgemessen u will das vervollständigen.

Hab 2 Paar neue prog Federn liegen, einmal 1010 Wirth für die 31K 83-84.
Einmal Nr u Firma weiß ich nicht,(ist blöd) aber für die 85er 31K und 1WW.

31er: 1010
Länge: 502mm
prog.Teil: 95mm

1WW:
Länge 520mm
prog Teil 130mm

Dm aussen: 27,3mm 26,5mm
Dm innen: 18,9mm 18,0mm
FederDm: 4,25mm 4,10mm

Wickelabstand;
langer Teil 31er: 8,4mm prog Teil: 1,2mm
1WW: 5,8mm 1,7mm


habe sie dann auf einer Gew-Stange eingeferdert
-50mm 31er 7,4mm war da fast schon auf Block, 0,1mm
1WW 5,0mm 0,9mm
-90mm 1WW 4,3mm 0,1mm
die 31er auf -90 nicht gemessen, da sie schon bei ca -60mm im prog Teil auf Block geht.

Also die Federn sind auch im Dm unterschiedlich.

Wobei mir die 31er im Fahrbetrieb besser gefallen, sie gehen im welligen anbrems-Bergab nicht auf Block.

G PS: ich könnte kotzen, völlig unleserlich, das prog setzt den Text zusammen u lässt die Abstände nicht so wies geschreiben wurde.

_________________
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs gänzlich ungeniert!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
schrauberlehrling2




Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 648
Wohnort: Grabenstetten


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.05.2018 13:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Weniger copy and paste hilft.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wiba




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 2309
Wohnort: Pulheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.01.2019 16:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Abstand oder Vorspannhülse mit der Teilnummer 51L-23118-00 für die Gabeln vom 85er und 86er Modell hat folgende Maße:

100mm lang x 28.50mm außen Durchmesser

Die Blechdicke beträgt 1.15mm. Es handelt sich um gerolltes und dann auf Stoß geschweißtes Stahlblech, also nix genaues. Wink

Gruss Willi

_________________

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
h.j.






Anmeldungsdatum: 24.01.2015
Beiträge: 26


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.03.2019 15:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke für die Infos. Jetzt bin ich irritiert, bei meiner Neuen hat die Gabel

- Federn 508mm
- geschraubter Deckel
- 83mm Abstand Bremszangenaufnahme
- 31K mit EZ 05.87
- Vorspannhülse 40mm

Irgenwie zusammengewürfelt, meine Frage in dem Zusammenhang. Wieviel Öl kommt denn da jetzt rein und welche Feder muß ich bestellen?

Bei zietech z.B. sind die einheitlich:
https://www.zietech.de/motorrad-teile/fahrwerk-und-bremsen/gabelfedern/wilbers-gabelfedern-yamaha-rd-350-ypvs-31-k-83-85/a-408885/

LG Heiner

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
wiba




Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 2309
Wohnort: Pulheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.03.2019 17:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Heiner,
wenn du deine Vorspannhülse auf 20mm bringst dann haste die originale Länge wieder hergestellt.
530mm incl. Hülse. Die Ölmenge sollte 297ml betragen. Würde ich erstmal so probieren bevor es ans Neukaufen geht. Oder du lässt die Hülse ganz weg, falls sich der Stopfen nicht gut montieren lässt. Stecknuß und Lappen drauf und mit Druck und Drehbewegung ins Gewinde einfädeln.
Gruss wiba

_________________

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

33962 Angriffe abgewehrt

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Designed for Trushkin.net

Converted by U.K. Forumimages
Supportet by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



[ Page generation time: 0.0468s (PHP: 85% - SQL: 15%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]